Xaver Römer

Ein Gespenst


Xaver Römer studierte Musik in Rotterdam,
lebt seit '97 in Köln
und verbrachte zuletzt viel Zeit in Berlin.
Seit Mitte der 90er schreibt er: Zunächst Chansons,
später Gedichte. Dann Erzählungen,
Kinderhörspiele und Dinge zur Sprache selbst.
Als Musiker interessieren ihn
auch die klanglichen Merkmale von Sprache:
Wer spricht laut, wer leise, wer spricht langsam oder schnell, und was macht das mit uns?
Das Stimmwerk ist eine Spielerei mit Lauten und Rhythmen unserer Sprache:
Was kann passieren, wenn wir weniger auf den Inhalt von Sprache und mehr auf ihren Klang achten?
Können wir damit weiterspielen?
Ein idealer Spiele-Erfinde-Partner war Xaver dabei Friedemann Schautz, der das Stimmwerk programmiert hat.
Friedemann und Xaver haben sich besprochen und jeder hat seine Ideen eingebracht,
solange, bis die Ideen auch zueinander passten.
Liebevoll gestaltet wurde das Stimmwerk von Cristina Sahuquillo.
Aktuell schreibt Xaver Sprechstücke für zwei und manchmal auch mehr Sprecher.
Mit seiner Duettpartnerin Julia Trompeter findet man ihn im Internet unter: www.sprechduette.de